Mobirise

Heimatmuseum Möhringen

Willkommen im Heimatmuseum
- entdecken Sie unsere Vergangenheit
zum Wohle der Zukunft -

Sonderausstellung 2017
"Feinseifenwerk Walter Rau & Co"

4. Juni - 3. September 2017, jeweils So. 14 - 16 Uhr
zusätzliche Ausstellungsfläche im II. OG und im DG

Im Heimatmuseum Möhringen berichtet die Ehrenamtsgruppe in diesem Jahr über die Geschichte der Firma "Feinseifenwerk Walter Rau", die Walter Rau 1928 im alten Widmaier Brauereigebäude "Im Richter" gegründet hat. Wir betrachten die Firma, die auch heute im Familienbesitz ist und vom Enkel des Firmengründers Herrn Wikhart Teuffel in fünfter Generation geleitet wird, von der Gründung bis in die heutige Zeit.  

1928 gründete Walter Rau auf einem ehemaligen Brauereigelände in Möhringen das "Feinseifenwerk Walter Rau & Co". Der Aufbau geschah unter den schwierigsten Bedingungen "Schwarzer Freitag". Neben der Kernseife wurden bereits erste Feinseifen produziert, darunter die bekannte Speick-Seife. Jeder Fachhändler musste erst mühsam überzeugt werden.  " Warum geben Sie denn Pflanzenextrakte in eine Seife" so oder ähnlich lauteten die Fragen. In den 30er Jahren konnte das Unternehmen erste Erfolge auch außerhalb von Württemberg verbuchen. 


Erfahren Sie mehr zur Geschichte des Feinseifenwerks in der Ausstellung.

Adresse
Heimatmuseum Möhringen
Filderbahnstr. 29
3. Stock
70567 Stuttgart Möhringen 

Kontakt
Web:
www.ilm-ev.de
Email:
info@ilm-ev.de
Telefon:
+49 711 711 119

Öffnungszeiten

Samstag 10-12Uhr
bei Sonderaustellungen auch Sonntag 14-16Uhr


Sonderführungen für Gruppen nach Terminvereinbarung


Impressum

Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e. V. (ILM)


Obere Brandstr. 35

70567 Stuttgart 

+49 7 11 719 4261

Das Heimatmuseums Möhringen gibt mit seiner Sammlung einen Einblick in das Leben der Möhringer in vergangenen Zeiten. Darüber hinaus zeigt das Museum regelmäßig Sonderausstellungen und Einzelveranstaltungen zu Möhringer Themen.

Die Exponate wurden hauptsächlich vom Gründer des Museums in den 1930er Jahren zusammengetragen und geben Einblick in das Leben der Möhringer in vergangenen Zeiten, vor allem vom 17. bis ins 20. Jahrhundert. Die Sammlung umfasst landwirtschaftliche, handwerkliche und häusliche Geräte, Kleidung und Textilien, bäuerliches und bürgerliches Mobiliar ebenso wie Urkunden aus vergangenen Epochen und umfangreiche Fotodokumente der jüngeren Vergangenheit.

Das Museum wurde 1934 als Bürgerinitiative, in der damals noch selbstständigen Fildergemeinde Möhringen, gegründet und durch vielfältige private Sammeltätigkeit auf- und ausgebaut. 

Nach Eingemeindung Möhringens wurde das Museum vom Kulturamt der Landeshauptstadt übernommen  und gehört heute zur Museumsfamilie des Stadtmuseums Stuttgart. Heute teilt sich die Zweigstelle der Stadtteilbibliothek die Räume des Spitalhofs mit dem Heimatmuseum, das nun das Obergeschoss des Hauses belegt.

Durch das Engagement der Initiative Lebensraum Möhringen ist das Museum für die Öffentlichkeit zugänglich. Die ehrenamtliche Projektgruppe stellt die Möhringer Geschichte anhand von Exponaten anschaulich dar. Sie betreut das Museum, bietet Führungen an, pflegt die Exponate und ergänzt die Sammlung.

Das Heimatmuseum Möhringen ist Teil des
Stadtmuseums Stuttgart.

Lesen Sie mehr über die Arbeit der Projektgruppe Heimatmuseum auf den Seiten der ILM